Freitag, 20. April 2018 | powered by stimme.de Ein Angebot von
stimme.de
Fußball in Baden-Württemberg
Freitag, 4. Juli 2014

Memminger Arena für Gastspiel des FC Augsburg herausgeputzt

Memmingen (ass). Der Rasen in der Memminger Arena leuchtet in sattem Grün, die Wassersprinkler laufen und die Werbetafeln sind auch schon rausgeputzt. Es ist alles angerichtet für die Saisonpremiere beim FC Memmingen. Noch bevor es in einer Woche schon wieder um Regionalliga-Punkte geht, kommt am kommenden Sonntag (17 Uhr) mit dem Fußball-Bundesligisten FC Augsburg ein höchst attraktiver Testspielgegner. Am spielfreien WM-Tag wird eine gute Kulisse an der Bodenseestraße erwartet.



FC Augsburg: Die Überraschungsmannschaft der vergangenen Bundesliga-Saison befindet sich seit vergangenen Dienstag wieder in der Vorbereitung. Nur knapp war die Mannschaft als Tabellenachter an der Europa-League-Qualifikation vorbeigeschrammt. Der FCA feierte damit das erfolgreichste Jahr der Vereinsgeschichte. Eine Wiederholung scheint schwer, zumal mit Andre Hahn ein ganz wichtiger Mann den Verein verlassen hat. Er war der Aufsteiger der Saison und hat sich in den erweiterten Kreis des Nationalteams gespielt. FCA-Manager Stefan Reuter ist aber nicht untätig und auf der Suche nach Ersatz. Täglich spekulieren die FCA-Fans, wer die Truppe von Erfolgstrainer Markus Weinzierl verstärken könnte. Bislang wurden mit Markus Feulner (1. FC Nürnberg), U21-Nationalspieler Shawn Parker (FSV Mainz 05) und Nikola Djurdijc (SpVgg Greuther Fürth) drei Neue verpflichtet. Stürmer Djurdijc unterschrieb erst am Donnerstagabend einen Vertrag und könnte in Memmingen wie auch die beiden anderen Verpflichtungen seinen ersten Auftritt im FCA-Dress haben.
FC Memmingen: Für die Truppe des Trainergespanns Christian Braun/Thomas Reinhardt ist die Begegnung eine echte Generalprobe vor dem ersten Punktspiel. Da ist zu erwarten, dass deshalb schon die Startelf auf dem Platz stehen könnte, die dann auch nächsten Freitag gegen Ingolstadt II bestehen soll. Im Aufgebot stehen aber insgesamt 22 Spieler, die auch eingesetzt werden sollen. Diejenigen Akteure mit weniger Einsatzzeit gegen Augsburg dürfen aber auch noch gegen einen prominenten Gegner ran. Einige Memminger verstärken eine Allgäu-Auswahl, die am 9. Juli in Kempten gegen den Zweitligisten 1. FC Nürnberg antritt.
Rahmenprogramm: Das Schwaben-Duell hat der gemeinsame Partner beider Vereine LEW ermöglicht. Die Lechwerke werden sich vor Ort mit verschiedenen Aktionen und einem Gewinnspiel präsentieren. An einer Torwand können die besten Schützen zudem 10 x 2 Sitzplatz-Karten für das "Traumspiel" mit dem FC Bayern München am 18. Juli an gleicher Stelle gewinnen. Wenn das Wetter mitmacht, wird auf einem der Nebenplätze der LEW-Heißluftballon aufgeblasen. Über HITRADIO RT1 wurde die LEW-Einlaufeskorte gesucht. So dürfen am Sonntag die jüngsten Nachwuchskicker des SV Egg und des FSV Dirlewang mit den Mannschaften in die Arena einlaufen.
Preise und Karten: Trotz des Gegners aus der ersten Liga werden in diesem Freundschaftsspiel nur Regionalliga-Eintrittspreise zwischen 6 Euro für Jugendliche und 12 Euro für den teuersten Sitzplatz verlangt. Inhaber einer LEW-Card erhalten einen Nachlass von 2 Euro. Kinder bis 9 Jahre erhalten freien Eintritt. Der Vorverkauf läuft über das MZ-Servicecenter in der Donaustraße 14 in Memmingen und die Esso-Tankstelle direkt am Stadion. Die Stadionkassen öffnen am Sonntag bereits um 15 Uhr. Es wird auf jeden Fall noch ausreichend Karten an den Tageskassen geben. Weitere Informationen unter www.fc-memmingen.de.